Dienstag, 29. März 2016

Deutsche Schrift lesen und schreiben

Achtung, übermorgen ist Anmeldeschluss!

Eine Themenführung mit dem Archivar des Museumsdorfes Hösseringen zum Thema „Deutsche Schrift lesen und schreiben“ findet am Freitag, dem 8. April von 15 bis 17 Uhr im Museumsdorf statt.

Der Gedanke, deutsche Schrift zu schreiben und zu lesen, ist aus der Erfahrung der Museumsarbeit entstanden. In vielen Familien sind ältere Schriften vorhanden, die häufig nicht mehr gelesen werden können, weil die ehemalige „deutsche Schrift“ nicht mehr in den Schulen, ja sogar nicht einmal mehr an Universitäten gelehrt wird. So schweigen diese alten Dokumente. Und noch schlimmer: Sie sind hochgradig gefährdet, weil sie häufig als nutzlos empfunden und weggeworfen werden.
Wer dagegen alte Handschriften lesen und verstehen kann, wird sie und die darin enthaltenen Informationen auch wertschätzen. Jeder, der sich mit der Geschichte beschäftigt, ob als Berufshistoriker oder als Bearbeiter von Familien- oder Ortsgeschichte, muss deutsche Schrift lesen können, wenn er alle Quellen nutzen möchte, die zur Verfügung stehen.
Im Rahmen der Themenführung soll vor allem das Schreiben im Vordergrund stehen, weil man dadurch die einzelnen Buchstaben später leichter identifizieren kann. Es gibt viele Fassungen der deutschen Schrift, an diesem Tag soll die sogenannte Sütterlin-Fassung, die am weitesten verbreitet war, im Mittelpunkt stehen. Bitte Schreibzeug (Bleistift und Radiergummi) mitbringen, Papier mit der Lineatur für deutsche Schrift gibt es bei der Veranstaltung. Eine Anmeldung bis zum 31. März ist erforderlich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen