Mittwoch, 29. Juli 2015

Eine Woche im Museumsdorf leben und arbeiten



Seminar „Köhlerei in der Lüneburger Heide“ mit Arne Paysen


Zu einem einwöchigen Seminar „Köhlerei in der Lüneburger Heide“ laden das Museumsdorf Hösseringen und der Archäologe und Schmied Arne Paysen von Montag, 7. September bis Sonntag, 13. September, ein. Die Teilnehmer wohnen im Zelt auf dem Gelände des Museumsdorfes, direkt am Meiler. Gekocht wird über dem offenen Feuer.


Kern des Seminars ist der Aufbau und der Betrieb eines stehenden Meilers zur Herstellung von Holzkohle. Die Technik wurde in der Lüneburger Heide bis ins 20. Jahrhundert genutzt und ist in vielen Gebieten Europas auch heute noch in Gebrauch.
Neben der Köhlerei und der Geschichte dieses alten Handwerks behandelt das Seminar auch verschiedene Aspekte des nachhaltigen Waldbaus, die Nutzungsmöglichkeiten von Holzkohle und die Herstellung von Forstwerkzeugen wie Äxten und Hippen, die in praktischen Übungen auch selbst hergestellt werden können. Die geschmiedeten Werkzeuge können, ebenso wie die selbst hergestellte Holzkohle und die umfangreichen Seminarunterlagen, selbstverständlich mit nach Hause genommen werden.


Die Kosten betragen 750 Euro inklusive Verpflegung, Material und Eintritt. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung bis zum 7. August bei Arne Paysen erforderlich, Tel.: 0 43 47 / 730 49 42, E-Mail: isentosamballerer@gmx.de.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen