Dienstag, 2. Juni 2015

Lanz, Deutz und Hanomag geben sich ein Stelldichein

Schon vormerken: 10. Schlepper-Veteranentreffen im Museumsdorf Hösseringen
Bereits zum 10. Mal in 20 Jahren findet am Sonntag, 5. Juli im Museumsdorf Hösseringen das große Schlepper-Veteranentreffen statt. Überall auf dem weiträumigen Museumsgelände sind historische Fahrzeuge ausgestellt. Mistgreifer und andere Maschinen sind im Einsatz.
Ein Teile-Flohmarkt lädt darüber hinaus zum Stöbern ein - und die passenden Schrauber-Fachgespräche dazu gibt es garantiert kostenfrei.
Viele Schlepperfreunde treffen bereits einen oder zwei Tage früher in Hösseringen ein und schlagen ein provisorisches Lager am Museum auf. Sie nutzen die Zeit zum Fachsimpeln, Erfahrungen austauschen und natürlich zum Klönen. Auch dies trägt zur besonderen Atmosphäre dieses Treffens bei.
Aber nicht nur Trecker- und Motorenfans kommen auf ihre Kosten, denn mit der Vielfalt der präsentierten Ackerschlepper, Zugmaschinen und stationären Antriebsmaschinen aus der Zeit zwischen 1913 und 1970 wird auch die Geschichte der Mechanisierung und Motorisierung der Landwirtschaft lebendig. Diplomingenieur Michael Bruse stellt die Traktoren am Brümmerhof vor und berichtet über deren Bedeutung in der Entwicklung der Landtechnik.
Neben der 100 Jahre alten Dampflokomobile des Museums, die eine Dreschmaschine antreibt, sind außerdem die Gattersäge, ein Buschholzhacker und eine Bandsäge in Betrieb. Am Göpel wird mit der Zugkraft von Pferden eine Häckselmaschine angetrieben und zu sehen ist auch, wie mit den frühen Verbrennungsmotoren die Pferdekraft ersetzt wurde. In der Dorfschmiede wird gearbeitet und an der Stellmacherei wird mit dem Horizontalsägegatter Bauholz aufgesägt.

Wie immer gibt es leckere Speisen und Getränke.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen