Mittwoch, 21. Januar 2015

Der Haushalt ist im Plus


Ungewohnt früh im Jahr fand unsere diesjährige Mitgliederversammlung im Haus am Landtagsplatz statt. Dafür aber mit einem besonderen Grund zur Freude: Erstmals werden wir voraussichtlich unseren Haushalt mit einem leichten Überschuss abschließen können.

Für unseren Schatzmeister, Herrn Parr, war es "ein großer Schritt nach vorne", wie er in seiner Haushaltsvorstellung betonte. Möglich wurde dies dank der Entschuldungshilfe des Landkreises, aber auch unserer eigenen Sparsamkeit.

Unser Vereinsvorsitzender Jörg Hillmer betonte, dass das Museumsdorf weit über die Grenzen des Landkreises Uelzen wahrgenommen wird, ein Grund dafür sei der "hohe wissenschaftliche Anspruch", den wir stets zur Grundlage unserer Arbeit machen. Dies wird auch in diesem Jahr wieder im Fokus stehen, wenn wir uns erneut der Museumsregistrierung stellen. Wir haben dieses Verfahren bereits 2007 erfolgreich durchlaufen und müssen die Anerkennung nun erneut beantragen.
In Sachen Besucherzahlen haben wir uns eine Steigerung vorgenommen. Mit dem Schlepper-Veteranentreffen, das am 4. und 5. Juli stattfinden wird, wird uns das sicher gelingen.
Ansonsten soll das laufende Jahr der Ausstellungsvorbereitung und Konsolidierung dienen, nachdem wir 2014 die große Ausstellung über den Ersten Weltkrieg eröffnet haben, die noch diese Saison zu sehen ist. Zweites Großprojekt war die Dauerausstellung im Haus Oldendorf, eine moderne Ausstellung, die nicht nur Geschichte des Hauses und seiner Bewohner vorstellt, sondern auch einen Einblick in die Agrargeschichte bietet. 
Auch sonst haben wir uns einiges vorgenommen: Neben den großen Veranstaltungen wie dem KlangRauschTreffen, dem Köhlerfest, dem Erntedankfest uns unseren Märkten wird es wieder viele kleinere Aktionen geben, gerade unsere Kurse und Worshops und auch die speziellen Themenführungen sind sehr gut angenommen worden. Kinder dürfen sich auf gut gefüllte Ferienkalender freuen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen