Donnerstag, 20. November 2014

Danke Familie Drögemüller!

Heinrich Drögemüller und Günther Reimers

Heute waren wir in Böddenstedt, um einige Exponate abzuholen, die uns von Familie Drögemüller zur Verfügung gestellt wurden. Es geht um das Thema "Landhandel", zu dem wir schon seit vielen Jahren sammeln und im Jahr 2016 eine Ausstellung zeigen möchten. Familie Drögemüller betrieb in Böddenstedt 130 Jahre lang einen Gemischtwarenladen.

Er wurde 1853 eröffnet und war bis 1981 hier ansässig. Um den Laden zu erweitern, wurde 1957 an das alte Fachwerkhaus angebaut - der erste "Selbtbedienungsladen" der Region entstand. Seit den 70er Jahren verdrängten dann zunehmend große Discounter die kleinen Dorfläden - und davon blieb auch das Geschäft der Drögemüllers nicht verschont.

Die Familie hat natürlich so manches Erinnerungsstück an den Laden aufbewahrt. Einige davon hat uns Heinrich Drögemüller (hier mit seinem Bruder Hans-Jürgen Drögemüller vor dem ehemaligen Laden) nun übergeben: Ein Butterfass, einen Senfpott aus Ebstorf und eine Käseglocke. Wir sagen dafür ganz herzlich Dankeschön und würden uns über weitere Zeugnisse aus der Region zum Thema Landhandel sehr freuen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen