Donnerstag, 16. Oktober 2014

Hauswirtschaft früher und heute



Auf den Spuren der Hauswirtschaft waren kürzlich Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule Hauswirtschaft in Uelzen bei uns zu Gast.

In mehreren Gruppen erkundeten sie das Gelände und die Häuser und ließen es sich nicht nehmen, am offenen Herdfeuer selbst ein Mittagessen zuzubereiten. Natürlich nach altem Rezept: Es gab Buchweizenpfannkuchen, die die Schüler am Tag zuvor bereits vorbereitet hatten.
Aufgabe des Tages war es, die Haus- und Wirtschaftsverhältnisse früherer Zeiten zu erkunden und mit den heutigen Gegebenheiten zu vergleichen. Jede Gruppe nahm sich ein Gebäude vor, dass dann in der Schule vorgestellt werden soll. „Der Montag kann durch aus mit einem Test beginnen“, kündigten die Lehrerinnen Birgit Lehmann und Regina Schulz an, die diesen Ausflug auch organisiert hatten, um den Schülern in der neuen Klasse die Gelegenheit zu geben, sich kennenzulernen und Zusammenhalt
aufzubauen. Klassensprecherin Eleonora Rekin war sich mit ihren Klassenkameradinnen und Kameraden jedenfalls einig, dass dies ein gelungener Auftakt für das gemeinsame Schuljahr war. 
Möglich wurde der Ausflug dank des Museumsbusses, der nun eifrig genutzt werden soll. Wenn es demnächst nach Hannover ins Küchenmuseum geht, wird allerdings der Zug genommen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen