Freitag, 19. September 2014

Der Countdown läuft...


Noch sind letzte Handgriffe zu tun, aber wir sind fast fertig: Wir freuen uns darauf, dass unsere neue Ausstellung im Haus Oldendorf am Sonntag eröffnet und für unsere Besucher ab 14 Uhr zu sehen sein wird. Die Ausstellung trägt den Titel "Bäuerliches Wohnen und Arbeiten im 'langen 16. Jahrhundert'" und beschäftigt sich mit der Geschichte der Landwirtschaft und natürlich mit der Geschichte des Hauses und seiner Bewohner.
In den jeweiligen Bereichen der Ausstellung werden einzelne Exponate als "Leitobjekte" gezeigt und durch Lichtprojektionen zeitgenössischer Darstellungen ergänzt. So haben Besucher die Möglichkeit, die einzelnen Stücke in einen größeren Kontext zu stellen. Um den Raumeindruck des Hauses vor allem in der Diele und im Flett möglichst nicht zu beeinträchtigen, werden die Exponate in freistehenden Vitrinen präsentiert.

Darunter sind auch viele Funde, die im Zuge der Umsetzung des Hauses aus Oldendorf / Luhe nach Hösseringen im Rahmen einer Ausgrabung geborgen worden sind.
Das 1596 erbaute Kleinbauernhaus ist eines der bedeutendsten ländlichen Baudenkmale aus der Zeit vor dem Dreißigjährigen Krieg in Nordniedersachsen.

Wir präsentieren es im Zustand der Erbauungszeit, denn aufgrund der innovativen Zimmertechnik und seiner aufwendigen Gestaltung ist das Haus baugeschichtlich von großer Bedeutung.
Also, wer neugierig ist sollte am Sonntag Nachmittag kommen. Oder am Freitag, dem 26. September. Dann gibt es eine Führung durch die Ausstellung. Mehr dazu unter dem Reiter Veranstaltungen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen