Donnerstag, 28. August 2014

Naturfarben frisch zubereitet




Naturfarben selber herstellen und damit schöne Bilder malen - das konnten Kinder im Rahmen unseres Ferienprogrammes kürzlich. Die Zutaten waren denkbar einfach: Ziegelsteine, Dachpfannen und Lehm wurden unter Anleitung der Museumspädagoginnen Heike Dehrmann und Katrin Müller-Maaß zerkleinert und zu Pigmenten gemörsert. Mit Kaseinkleber vermischt und vermahlen entstand ein Farbpulver, das sich prima zum Malen eignet.



Aber nicht nur Steine und Lehm eignen sich zur Herstellung von Farben, sondern auch viele Pflanzen. So wurden Rote Beete geraspelt und der dabei entstehende Saft durch eine Tuch gefiltert. Hierbei entstand eine schöne magentafarbene „Tinte“. Auch mit frischen Dahlienblättern kann Farbe aufs Papier gebracht werden: Leuchtendes Gelb ergaben sowohl die Dahlienblätter als auch Tagetes durch Kochen.




Mit den frisch zubereiteten Farben gestalteten die Kinder Aquarelle und kleine Keilrahmen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen